Go to content
Menu

Von Recyclinghöfen, Abfallentsorgungsunternehmen und Produktionsbetrieben erhalten wir rund 120 Millionen Kilo Post-Consumer-Kunststoffe. Genug, um ein Mega-Fußballstadion zu füllen. Dank unserer Lieferanten können wir rund 250.000 Tonnen CO2 sparen. Fast 100 % aller Kunststoffabfälle werden in einem geschlossener Recycling-Kreislauf recycelt.

Wir sind in der Lage, aus Post-Consumer-Hartplastikmischungen wieder hochwertigen Rohstoff herzustellen, weil wir Dutzende von Kunststoffarten voneinander trennen können.

Die Kunststoffe, die wir recyceln

Product afbeelding van Produktionsabfälle Produktionsabfälle
Product afbeelding van Gemischte Hartkunststoffe Gemischte Hartkunststoffe
Product afbeelding van Abfallbehälter Abfallbehälter
Product afbeelding van Gartenmöbel Gartenmöbel
Product afbeelding van Kisten und Steigen Kisten und Steigen
Product afbeelding van PE/PP in Ballen oder lose PE/PP in Ballen oder lose
Product afbeelding van PVC-Rohre/Profile PVC-Rohre/Profile
Product afbeelding van Fässer Fässer
Product afbeelding van HDPE-Rohre HDPE-Rohre
Die Kunststoffe, die wir recyceln

In ganz Europa tätig

Wir haben Recyclingstandorte in den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Irland und Nordirland und arbeiten mit Partnern in Deutschland und Tschechien zusammen. Den Ausgangspunkt dabei stellt die Vision dar, eine regionale Kreislaufwirtschaft zu realisieren. Wir sind Verfechter des Abfallrecyclings – und damit des Erhalts von Rohstoffen und des Wachstums beim Wissen – in ganz Europa. Die Lösung ist nicht der Export von Abfall nach Asien, die Lösung ist bei uns selbst zu finden, wir schaffen sie selbst. Deshalb haben wir in Europa mehrere Niederlassungen, mit denen wir unsere Volumen weiter ausbauen, mehr Einfluss haben und an immer mehr Orten eine regionale Kreislaufwirtschaft realisieren können. 

Sieben Verfahrensschritte

Der Recyclingprozess besteht aus rund sieben Schritten, in denen wir die Arten immer exakter voneinander trennen. Die Kunststoffe werden manuell vorsortiert, gewaschen, maschinell zerkleinert und über das Schwimm-Sink-Verfahren sowie Infrarottechniken in einen Sekundärrohstoff mit einer Reinheit von fast 100 % verwandelt. 

  1. Kunststoffabfälle
  2. Manuelle Sortierung
  3. Zerkleinerte Kunststoffe
  4. Ausgewaschen
  5. Labor, Analyse und Prüfung
  6. Big Bags mit zermahlenen Kunststoffen
  7. Wiederverwendung in hochwertigen Produkten

Thermoplaste

Van Werven recycelt die Thermoplaste unter den Kunststoffen. Van Werven kann reine Kunststoffarten aus einer Mischung von Thermoplasten trennen und diese für die Anwendung in neuen Produkten vorbereiten. Unser Mahlgut erzeugen wir in rund 50 Arten, nach den Spezifikationen unserer Abnehmer. Produktionsbetriebe nehmen diese hochwertigen Rohstoffe als Ersatz für Primärrohstoffe ab und leisten damit einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Produktion von neuen Kunststoffprodukten. 

 

Hochwertiges Recycling als einzige Lösung

Während recycelte Kunststoffe vor einigen Jahren häufig in Deponien gelagert oder verbrannt wurden und Recycling meist bei schlechter Qualität angewandt wurde, wird es nun auf hochwertige Weise zum Beispiel in der Automobilindustrie eingesetzt. Wir müssen den Einsatz von Primärrohstoffe nachhaltig reduzieren, indem Recycling in ein nächstes Stadium eintritt. Unsere Mission ist, den Kreis zu schließen, und dies machen wir, indem wir Kunststoffe als Ersatz für Primärrohstoffe recyceln. Die Herstellung hochwertiger Sekundärrohstoffe ist die einzige Möglichkeit, auf einen nicht förderungsbasierten Rohstoffkreislauf, die ultimative Form von Nachhaltigkeit im Unternehmen, hinzuarbeiten. 

Hochwertiges Recycling als einzige Lösung

Zusammenarbeit in der Lieferkette

Der Weg zur Kreislaufwirtschaft besteht aus Zusammenarbeit. Einerseits arbeiten wir eng mit unseren Abnehmern zusammen, um Innovationen umzusetzen. Andererseits arbeiten wir eng mit Abfallentsorgern wie Produktionsbetrieben, Gemeinden und Abfallsortierbetrieben zusammen, um frühzeitig über die Ströme informiert zu sein. Gemeinsam bewirken wir einen Unterschied.

Jedes Jahr recyceln wir ein Volumen, das ein Olympiastadium füllen könnte.
120.000 Tonnen von plastik
=
entspricht einem CO2-Verbrauch von 215.000 Autos
x 3.028
300.000.000 KG CO2 vermieden emissionen
Interesse?
Rufen Sie uns an +31 321 - 33 05 08
Kontakt aufnehmen
Lesen Sie weiter
Waste collection
Circulus-Berkel:

“Europeans produce about 26 million tonnes of plastic waste every year, with only 30% being recycled. It’s been predicted that waste volume will have doubled by 2030. We’re faced with an enormous challenge. Municipalities and the government have to take charge.” Those are the words of Michiel Westerhoff, strategy and development manager at Circulus-Berkel. This organisation provides waste management services to eight municipalities around Apeldoorn, an area with about 440,000 inhabitants. 

Weiterlesen
Produkte

Wir erzeugen hochwertiges Mahlgut für die Kunststoffindustrie, unter anderem für die Anwendung in Rohren, der Automobilindustrie, Baumaterial, Möbeln und Haushaltsartikeln. Neue Produkte werden mit vorhandenen Rohstoffen nachhaltig.

Weiterlesen